rebellion titel

REBELLION wurde im Jahre 2001 von Tomi Göttlich (Bass) und Uwe Lulis (Gitarre) nach deren Split von Grave Digger gegrndet. Als Debt erschien 2002 das Album "Shakespeare's Macbeth - A Tragedy In Steel",das Metal-Hymnen und Passagen aus Shakespeares Originaltext eindrucksvoll ineinander webte, damitberragende Kritiken erhielt und heute Kultstatus geniet. Es folgten die Alben "Born A Rebel" (2003),"Sagas Of Iceland - The History Of The Vikings Volume I" (2005), "Miklagard - The History Of The VikingsVolume II" (2007), "Arise: From Ginnungagap To Ragnark - The History Of The Vikings Volume III" (2009)."Arminius - Furor Teutonicus" (2012) und "Wyrd Bi Ful Ard - The History Of The Saxons" (2015).Ende des Jahres 2010 verließen Uwe Lulis (heute Accept), Gerd Lcking und Simone Wenzel die Band.Durch zahlreiche Fankommentare ermutigt, beschlossen Tomi Gttlich (Bass) und Michael Seifert (Gesang) Anfang 2011, REBELLION weiter zu fhren und neu aufzubauen. Mit Oliver Geibig (Gitarre), Stephan Karut (Gitarre) und Matthias Karle (Drums) wurden neue Mitglieder gefunden. Timo Schneider wurde 2013 als neuer Drummer vorgestellt, da Matthias Karle die Band aus privaten Grnden verlassen hatte. Seit 2016 sitzt nun Tommy Telkemeyer hinter dem Schlagzeug.Mit ihrem neuen Drummer beschloss die Band ein ehrgeiziges Projekt: Sämtliche Songs der kommenden CD sollten real im Proberaum erarbeitet und eingebt werden; eine Arbeitsweise, die im professionellen Bereich eigentlich vllig ungewhnlich ist. In der zweiten Jahreshlfte 2017 begann die Band mit dem Songwriting und enterte dann die Tonetown Studios von Gitarrist Oliver Geibig, um das aktuelle Album "A Tragedy In Steel Part II: Shakespeare's King Lear" einzuspielen.

Die Band ging bereits mehrmals auf Headlinertour, supportete Bands wie Running Wild oder U.D.O. und trat auf Festivals, wie dem Wacken Open Air, Summer Breeze oder Bang Your Head!!! Festival auf

Aktuelles Album:

A Tragedy In Steel Part II: Shakespeare's King Lear

rebellion info

REBELLION wurde im Jahre 2001 von Tomi Göttlich (Bass) und Uwe Lulis (Gitarre) nach deren Split von Grave Digger gegründet. Als Debüt erschien 2002 das Album "Shakespeare's Macbeth - A Tragedy In Steel", das Metal-Hymnen und Passagen aus Shakespeares Originaltext eindrucksvoll ineinander webte, damit überragende Kritiken erhielt und heute Kultstatus genießt. Es folgten die Alben "Born A Rebel" (2003) ,"Sagas Of Iceland - The History Of The Vikings Volume I" (2005), "Miklagard - The History Of The Vikings Volume II" (2007), "Arise: From Ginnungagap To Ragnark - The History Of The Vikings Volume III" (2009). "Arminius - Furor Teutonicus" (2012) und "Wyrd Bi Ful Ard - The History Of The Saxons" (2015). Ende des Jahres 2010 verlieen Uwe Lulis (heute Accept), Gerd Lücking und Simone Wenzel die Band. Durch zahlreiche Fankommentare ermutigt, beschlossen Tomi Göttlich (Bass) und Michael Seifert (Gesang) Anfang 2011, REBELLION weiter zu fhren und neu aufzubauen. Mit Oliver Geibig (Gitarre), Stephan Karut (Gitarre) und Matthias Karle (Drums) wurden neue Mitglieder gefunden. Timo Schneider wurde 2013 als neuer Drummer vorgestellt, da Matthias Karle die Band aus privaten Grnden verlassen hatte. Seit 2016 sitzt nun Tommy Telkemeyer hinter dem Schlagzeug. Mit ihrem neuen Drummer beschloss die Band ein ehrgeiziges Projekt: Sämtliche Songs der kommenden CD sollten real im Proberaum erarbeitet und eingeübt werden; eine Arbeitsweise, die im professionellen Bereich eigentlich völlig ungewöhnlich ist. In der zweiten Jahreshälfte 2017 begann die Band mit dem Songwriting und enterte dann die Tonetown Studios von Gitarrist Oliver Geibig, um das aktuelle Album "A Tragedy In Steel Part II: Shakespeare's King Lear" einzuspielen.

Die Band ging bereits mehrmals auf Headlinertour, supportete Bands wie Running Wild oder U.D.O. und trat auf Festivals, wie dem Wacken Open Air, Summer Breeze oder Bang Your Head!!! Festival auf.

Aktuelles Album:

A Tragedy In Steel Part II: Shakespeare's King Lear

Das 8. Album der hessischen Metal Legende REBELLION!

Erhältlich als CD Digipak mit umfangreichem Booklet.

Label: Massacre Records:    www.massacre-records.com

rebellion cover

Wir werden im Rahmen ihres Auftrittes im Lükas in Lünen ein Interview mit ihnen führen.

Nartürlich werden wir auch ausführlich über das Konzert berichten. Und es folgen dann auch Bilder

Rebellion ank.

Radio-Extratour ist für euch dabei